Chopard - Tradition der Perfektion

Chopard - Tradition der Perfektion

Alles gebann 1860 im kleinen Dorf Sonvilier im Herzen der Schweizer Jura Region, die für die Qualität ihrer Uhrmacher bekannt war. Hier richtete sich der talentierte junge Handwerker Louis-Ulysse Chopard seine Werkstatt ein. Dank ihrer Präzision und Verlässlichkeit begeisterten seine Uhren schon bald zahlreiche Liebhaber und fanden sogar Käufer in Osteuropa, Russland und Skandinavien.

1921 eröffnete der Sohn des Gründers, Paul Louis Chopard, eine Filiale in La Chaux-de-Fonds und verlegte den Firmensitz dorthin. 1937 folgte der Umzug der FIrma nach Genf in die Hauptstadt der hohen Uhrmacherkunst, die der internationalen Kundschaft besser gerecht wurde. Im Jahr 1943 übernahm dann Paul Andre Chopard, Enkel von Louis-Ulysse die Firma.


1963 ging schließlich das Unternehmen von der Gründerfamilie zur Familie des heutigen Eigentümers, Karl Scheufele über, der aus einer Dynastie von Uhrmachern und Juwelieren im deutschen Pforzheim stammt.

Heute, mehr als 150 Jahre nach Gründung der Manufaktur Chopard, wäre Louis-Ulysse Chopard glücklich zu sehen, wie sich sein Unternehmen entwickelt hat. Auch heute bestimmen wie zur Gründungszeit höchstes handwerkliches Können und kühne Technik den Geist des Hauses - Kreativität, Innovation, Unabhängigkeit, Respekt und das Gespür für herausragende Qualität sind nach wie vor die Markenzeichen des Unternehmens.

Heute kennt und trägt man Chopard überall auf der Welt, seit der legendären ersten "Happy Diamonds" Uhr bis zu den jüngsten Schmuckstücken der Haute Joallerie, denen Tochter Caroline Scheufeles ganze Liebe gilt und den kostbaren Uhren der Modellreihe L.U.C, für die sich Sohn Karl-Friedrich verantwortlich zeichnet.

Innerhalb weniger Jahrzehnte hat Chopard die Welt erobert und ist dabei den beiden Grundpfeilern der Manufaktur treu geblieben: dem klassischen Uhrmacherhandwerk und der höchsten Juwelierskunst.

www.chopard.com

Chopard Uhren im Onlineshop

Chopard Schmuck im Onlineshop