Zenith - Swiss Watch Manufacture since 1865

Außergewöhnliche Kollektionen, unverwechselbar in ihrer Besonderheit. Sie stammen aus einer der wenigen echten Manufakturen, die ihre Uhrwerke im eigenen Haus entwickeln und herstellen. Herzlich Willkommen in der Heimat von Zenith! Hier regiert der Wagemut, hier werden Zukunftsträume wahr, aber auch Geschichte bewahrt. Denn hier steht seit 150 Jahren eine Uhrenmanufaktur, die ihren Meisterstücken dank eines reichen Erfahrungsschatzes Authentizität verleiht. Heute arbeiten in dem von Georges Favre-Jacot 1865 gegründeten Unternehmen nicht weniger als 80 verschiedene Uhrmacherberufe unter einem Dach. Eine echte Talentschmiede, aus der in jeder Generation wahre Virtuosen ihres Faches hervorgehen. Nur wer sein Handwerk bis ins kleinste Detail mühelos beherrscht, besitzt die Freiheit, großartige Ideen umzusetzen, deren Technik ebenso traditionsverbunden wie avantgardistisch ist. Denn bei Zenith herrschte schon immer der Wille, mit den Kreationen der Manufaktur neue Wege zu erschließen.

Ein neuer Stern am Firmament - vom Aufstieg visionärer Uhrmacherkunst

Am Anfang stand ein Mann mit seinen Visionen und Träumen: Georges Favre-Jacot wollte die zuverlässigsten und genauesten Zeitmesser der Welt herstellen. Daher erfand er das Konzept der Manufaktur. Seine Idee revolutionierte die Uhrenfertigung des 19. Jahrhunderts und bewirkte den Aufstieg der Marke Zenith zum Leitstern einer gesamten Branche. Dass dies bis heute so geblieben ist, dafür sorgen im Laufe der Jahrzehnte Frauen und Männer mit dem gleichen visionären Geist wie der Firmengründer. Künstler ihrer Zukunft, die handwerkliches Können mit Kreativität und Wagemut verbinden, machen die Manufaktur Zenith seit bald 150 Jahren Tag für Tag zu einer der innovationsfreudigsten, die es gibt.

Uhrwerke, die Geschichte schrieben

Authentizität, Wagemut und Enthusiasmus. So lautet die Erfolgsformel von Zenith. Das Zusammenspiel dieser drei Faktoren brachte mehr als 600 Uhrwerk-Varianten hervor. Der Erfahrungsschatz der Manufaktur reicht von Bordinstrumenten über Taschenuhren bis zu Armbanduhren. Mit bahnbrechenden Erfindungen, von denen über 300 patentiert wurden, prägte sie die Geschichte der Zeitmessung. Wie etwa mit dem berühmten, 1948 herausgebrachten Kaliber 135, einem Chronometer-Uhrwerk, dessen kleine Sekunde einen Durchmesser von nur 29,3 mm hat, und der nicht weniger als 235 Chronometrie-Preise gewann.

1969 erlangte Zenith mit einem Werk definitiven Weltruhm: El Primero, der Erste. Es war nicht nur erste integrierte Automatik-Chronograph, es revolutionierte die Uhrmacherbranche in mehr als einer Hinsicht. Ganzheitlich konzipiert, wurde es um einen kugelgelagerten Zentralrotor und ein Säulenrad konstruiert. Hinzu kam seine unerhört hohe Frequenz: Mit 10 Halbschwingungen pro Sekunde ist es bis heute das präziseste Serien-Chronographenwerk der Welt.

1994 entwickelte Zenith ein weiteres vielbeachtetes Kaliber, das ultraflache Automatikwerk Elite, und im Jahr 2003 brachte Zenith eine Innovation heraus, die bals zu einem neuen Markenzeichen avancierte: das Open-Konzept. Dabei handelt es sich um eine Öffnung im Zifferblatt, die den Blick auf die faszinierende Mechanik der Hemmung freigibt.

2009 beging das Kaliber El Primero sein 40-jähriges Jubiläum, als Herzstück und Namensgeber einer ganzen Kollektion war es im Laufe der Jahre stetig weiterentwickelt, durch zahlreiche Komplikationen und geniale Mechanismen bereichert worden.

2010 präsentierte die Manufaktur mit dem Modell El Primero Striking 10th eine beeindruckende Weiterentwicklung des Blitzsekunden-Prinzips. Sie machte die Hochfrequenz des Schnellschwingers sichtbar. Illustriert durch den innerhalb von 10 Sekunden das Zifferblatt umrundenden Chronographenzeiger, der in Zehntelsekunden-Sprüngen auf einer 100er Skala vorrückt. 

2011 gewann das Modell Academy Christophe Colomb Equation of Time beim Grand Prix d'Horlogerie de Geneve den Preis für die beste große Komplikation. Im Folgejahr wurde dort die Pilot Big Date Special ausgezeichnet.

Die Kunst liegt im Detail - Nur Grossartiges weckt Emotionen

Jede kleinste Kleinigkeit ist bei Zenith gründlich durchdacht. Sowohl in technischer Hinsicht als auch unter funktionellen und ästhetischen Aspekten geht die Manufaktur bei ihren Zeitmessern keine Kompromisse ein. Erfahrene Handwerker aus über 80 Berufen widmen ihre ganze Sorgfalt jenen feinen kleinen Unterschieden an Uhrwerk, Gehäuse und Zifferblatt, die das Besondere einer Zenith ausmachen. Diese Liebe zum Detail ist sicher einer der Gründe, warum der Stern der Marke seit 1865 am Firmament der hohen Uhrmacherkunst erstrahlt. Denn eine Manufaktur kann sich auf Dauer nur halten, wenn ihre Meisterstücke durch Spitzenqualität glänzen und zum Träumen einladen. Es sind die absolute Makellosigkeit und Detailgenauigkeit, die diese Emotionen zu wecken vermögen. Dieser Kunst hat Zenith sich verschrieben.

www.zenith-watches.com

Zenith in unserem Onlineshop

Zenith Uhren Kollektion